Wir empfehlen folgende Sehenswürdigkeiten

Museen und Natur

Besuchen Sie das saarländische Uhrenmuseum in "Uhrmachers Haus" ganz in der Nachbarschaft unserer Ferienwohnung.
Sie können auch bergauf das Bergbau-Freilichtmuseum besuchen.

​Ein anderes wunderbares und relativ neues Wahrzeichen des Saarlandes ist das Saarpolygon.
Es soll an den Bergbau im Saarland erinnern. Sie können das Polygon in ca. 20 Fahrminuten mit dem Auto erreichen und über den Fußweg erklimmen und die Aussicht über das Saarland genießen.
Wenn Sie einen Blick über Köllerbach und Püttlingen genießen möchten, dann können wir Ihnen die Berghalde der Grube Viktoria in Püttlingen empfehlen. Ca. 20 Min zu Fuß von unserem Studio entfernt erreichen Sie diesen künstlichen Berg.
Fragen Sie uns nach dem Weg.

uhrenmuseum_edited.jpg
burgbucherbach.JPG
Burg Bucherbach

Fußläufig ist die Burg Bucherbach in Köllerbach in ca. 5 Min erreichbar.
Mit dem kostenlosen Audioguide können Sie sich in frühere Zeiten versetzen lassen und das Leben in der Burg erkunden.

Besonders empfehlen können wir die regelmäßig stattfindenen Mittelaltermärkte, das jährliche Weinfest oder den wunderschönen Weihnachtsmarkt in der Burg Bucherbach.
Fragen Sie uns einfach, wir finden heraus, ob bei Ihrem Besuch etwas stattfindet! oder Sie informieren sich auf der Webseite der Stadt Püttlingen

 

Nähere Infos finden Sie auch auf der Homepage der Interessengemeinschaft Burg bucherbach e.V. 

Martinskirche

Ebenfalls fußläufig erreichbar und unweit der Burg Bucherbach ist die historische Martinskirche. Erstmals 1223 urkundlich erwähnt, zählt sie zu den ältesten Kirchen im Saarland. Wir finden die Fresken, die 1956 bei Restaurierungsarbeiten im Chorraum entdeckt wurden besonders beeindruckend. 

Unser "Wiesepädsche"

Ein ganz besonderer Weg, das Köllertaler Pädsche, verbindet Köllerbach mit vielen verschiedenen Städten rings herum. Die lokale Band "Engelfanger" widmet dem Wiesepädsche sogar ein eigenes Lied.

Seit ein paar Jahren sind hier auch tolle Wasserbüffel, schottische Hochlandrinder und ungarische Steppenrinder angesiedelt. Zu ihnen haben sich auch Waldschafe und Heidschnucken hinzu gesiedelt.
Ebenso sind auch Fischreiher, Biber und andere Tiere schon gesichtet worden. 

Wenn Sie Fahrräder dabei haben, können Sie bis zur Saar nach Völklingen und von dort aus an der Saar entlang nach Saarbrücken oder Saarlouis fahren. Auf jeden Fall eine tolle Möglichkeit, sich im Köllertal fortzubewegen!

Saarschleife und
Baumwipfelpfad

Was wäre ein Besuch im Saarland ohne das Bestaunen des wunderbaren Windows Desktop-Hintergrundes?
 

Die schöne Saarschleife können Sie entweder direkt von der historischen Cloef genießen oder begehen Sie den neu gebauten Baumwipfelpfad und bestaunen Sie das Naturwunder von hoch oben.

Auf der Rückfahrt können Sie ebenso einen schönen Stop in Mettlach einlegen. Dort gibt es die alte Mettlacher Abteibrauerei, in der Sie nicht nur leckeres saarländisches Essen, sondern auch selbstgebrautes Bier genießen können. Zudem ist der Sitz von Villeroy&Boch dort angesiedelt, sodass Sie bei Bedarf auch dort beim Fabrikverkauf vorbeischauen können.

Saarschleife
Saarschleife

Saarschleife

Baumwipfelpfad
Baumwipfelpfad

Baumwipfelpfad

Saarschleife
Saarschleife

Saarschleife

1/2

Sonstige Empfehlungen

Die Völklinger Hütte in Völkingen ist nicht umsonst ein Weltkulturerbe und schaut auf eine lange Historie zurück. Es werden regelmäßig verschiedene Ausstellungen angeboten und auch so ist ein Besuch der Hütte mehr als empfehlenswert!

Wenn Sie ein bisschen shoppen gehen wollen, sind Sie in Saarbrücken gut aufgehoben.
Die Stadt Saarlouis, gegründet von Louis XIV (dem berühmten Sonnenkönig aus Frankreich), lädt mit ihrer historischen Altstadt und dem französischen Flair auf einen Kaffee ein.

Für Badeliebhaber bieten sich zwei Stauseen an, der Bostalsee und der Losheimer Stausee. Neben Badestränden finden sie dort auch Möglichkeiten zum Surfen und Segeln.

Die kulturelle und kulinarische Vielfalt des Saarlandes bietet einige Highlights.

Schon gewusst?
Sie erreichen ab Saarbrücken (bzw. Forbach, kurz hinter der Grenze) mit dem Zug sogar Paris nonstop in 1:54 Stunden. Perfekt für einen kleinen Abstecher!